Kulinarische Kultur – und Gartenreise nach Unterfranken

Dieses Jahr führte uns die Wein- und Gartenreise nach Unterfranken, wo wir uns kulinarisch und botanisch verwöhnen und den Alltag vergessen ließen. Umrundet von den Steilhängen der Weinberge an der Maininsel verbrachten wir schöne Stunden bei einer Führung durch den Weinberg und anschließender Weinprobe mit fränkischer Brotzeit. Ergänzt wurde der erste Tag mit einem phänomenalen Orgelkonzert im Münster Schwarzach und einem feudalen Abendessen.

Der zweite Tag begann mit einer Schifffahrt auf dem Main nach Veitshöchheim, die mit einem Schoppen Silvaner abgerundet wurde. Ulrich Gradner, der lange Jahre die Gartenakademie bei der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) leitete, führte uns durch den einmaligen Barockgarten in Veitshöchheim. Ein Besuch bei der LWG reicherte unser gärtnerisches Wissen an. 

Die Hexenstadt Zeil am Main beschäftigte uns am dritten Tag mit einer faszinierenden Führung durch die mittelalterliche Stadt und einem Besuch beim dortigen Hexendokumentationszentrum, bevor wir Franken wieder Richtung Heimat verließen.