Kieferer Gärten öffnen ihre Pforten

Zum zweiten Mal öffneten auf Initiative des Vorstandmitgliedes Rosemarie Grupp Ende Juni Gartenliebhaber ihre Türen und luden zum Blick über die Hecke ein. Der Verein Heim und Garten legte hierzu in vielen Geschäften Flyer und Plakate, welche von dem Kieferer Getränkemarkt Wierer gesponsert wurden, mit den Adressen der verborgenen Gartenschätze aus. Trotz schlechtem Wetter konnten viele Besucher begrüßt werden. Erwähnenswert ist dabei, dass unter den Gästen sehr viele Nicht-Kieferer an der Aktion Interesse fanden.

 

Kranzbinderin

 

In Grupp`s Garten konnte Gerti Resch aus Watschöd beim Binden von wunderschönen Blumenkränzen beobachtet werden und Michaela Theis aus Teisendorf stellte eine Auswahl ihrer getöpferten Kunstwerke aus. 

 

 

Kartenkeramik

 

Die „offene Gartentüre“ geht auf ein Vorbild aus dem Jahre 1927 in England zurück. Der Gedanke jener Initiative war, Privatgärten an besonderen Tagen für Besucher zu öffnen.