Reiseausschreibung_Schweiz
Hinweise_Schweiz

 

Reisebeschreibung

4 Tage nach Davos – 2 Züge auf einen Streich „Glacier- und Bernina-Express

vom 23. Juli mit 26. Juli 2015

Entgegen der Ausschreibung fuhr unser Busunternehmen über Innsbruck in den Kanton Graubünden nach Davos zu unserem Hotel MOROSANI ****.  Dort angekommen empfing uns die Hotelreiseleitung um uns im Rahmen einer Rundreise diverse interessante Dinge über Davos mitzuteilen. So erfuhren wir, dass Davos in früheren Jahren ein Ort war, an dem Lungenkranke durch die Höhenluft Linderung erhielten.

Davos und Klosters ist das Ferienparadies für den aktiven Urlaub in herrlicher Berglandschaft.

Heute finden neben dem Tourismus auch diverse Kongresse statt, denn Davos ist mittlerweile ein Zentrum für die Erforschung vieler medizinischer Geräte (führend in der Endoprotetik).

Mit der letzten Erweiterung verfügt Davos über eines der modernsten Kongresszentren der Alpen. Bis zu 5‘000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer können in perfekter Infrastruktur tagen. 34 High-Tech-Säle für 20 bis 1‘800 Personen stehen zur Verfügung.

Der zweite Tag stand im Zeichen des Glacier-Expresses

Mit dem Bus fuhren wir nach Andermatt.  Hier entspringt der Rhein, ein beeindruckendes Schauspiel.

Wir fuhren dann mit dem berühmten Glacier-Expresses, der im Jahr 1930 zum ersten Mal verkehrte und heute noch nach 84 Jahren zu dem weltweit bekanntesten und langsamsten Schnellzug der Welt zählt, durch eine imposante Bergwelt zurück nach Davos.

3. Tag  Nach dem Frühstück kamen wir zu einem weiteren Highlight dieser Urlaubstage:
Wir unternahmen eine Fahrt mit dem bekannten Alpenzug Bernina-Express zwischen den Gletschern des Piz Bernina (4.049 m) und den Palmen in Italien (429 m) durch wilde Schluchten und über schwindelerregende Brücken. Diese Schweizer Erlebnisbahn ist mit 70 % Steigung eine der steilsten Eisenbahnstrecken der Welt, die ohne Zahnradbetrieb auskommt. Es geht vorbei an sehenswerten Gletschern auf der Berninapasshöhe (2.253 m) und hinunter ins mediterrane Tirano, der Endstation in Italien. Dann fuhr uns der Bus wieder zurück nach Davos.

4. Tag  Auf der Rückfahrt machten wir noch einen Abstecher nach Samnaun, ein sehr interessanter Winterurlaubsort, aber auch im Sommer beeindrucken uns imposante Gebäude. Vor allem konnten wir zuletzt zollfrei einkaufen, was auch heftig genutzt wurde.

Unsere wunderschöne Reise bei täglichem Sonnenschein endete gegen 19.00 Uhr in Rosenheim

„bei Regen“.

Ein Dankeschön für die wieder einmal hervorragend gewählte Reise an unseren Reiseleiter „Manfred Sobotta“ und an den „Fahrer Bruno der Firma Berr“, der uns gesund wieder nach Hause gebracht hat.

 

Bitte auf den laufenden Pfeil rechts in der Mitte des Bildes drücken!