„Strabs“: Rückzahlungen angekündigt

Strabs RueckzahlungFoto: Ronald Rampsch/Adobe Stock

Großer Erfolg für den Eigenheimerverband Bayern und den Verband Wohneigentum, die gemeinsam in der Allianz gegen Straßenausbaubeiträge für die Interessen des selbstgenutzten Wohneigentums gekämpft haben: Bis zum 31.12.2021 sollen alle 20.000 Anträge auf Härteausgleich bei Straßenausbaubeiträgen („Strabs“) entschieden worden sein. Im ersten Quartal 2022 können die Auszahlungen beginnen.

Das Verfahren „Härteausgleich Straßenausbaubeitrag“ wurde im Mai 2019 ins Leben gerufen. Der Freistaat Bayern hatte 50 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, um Härten durch Straßenausbaubeiträge auszugleichen. Dieses war vom Eigenheimerverband und Verband Wohneigentum von Anfang an gemeinsam gefordert worden. Über die Anträge entschied eine unabhängige Härtefallkommission, deren langsame Arbeit zuletzt Unmut ausgelöst hatte. Die Allianz gegen Straßenausbaubeiträge hatte zuletzt mit Erfolg darauf gedrängt, dass die Härtefälle schnellstens geregelt werden müssen.

EHVB