zur Startseite

 

 

 


Siedler- und Eigenheimervereinigung Adlkofen e.V.

 


Kinderzeltlager in Buchschachten 26. – 29. Juli 2019


Anmeldung bei Beate Recean während der Mittagsbetreuung
von Mittwoch bis Freitag in der Grundschule
Gottesdienst mit anschließendem Grillfest am Sonntag, 28. Juli

Die Informationen zum Zeltlager und das Anmeldeformular können unten heruntergeladen werden..

Fahrt ins Grüne“ am 22.06.2019 nach Augburg

Die traditionelle „Fahrt ins Grüne“ des Siedlervereins führte vor kurzem ausnahmsweise in eine Stadt und zwar nach Augsburg. Aber auch hier konnte man die Verbindung von Kultur und Natur hautnah erleben. Während einer geführten Busrundfahrt wurde den Teilnehmern die reiche Geschichte der Stadt vor Augen geführt, beginnend bei den Römern über die Zeit der Fugger und Welser, die mit ihrem Reichtum sogar Kaiserwahlen beeinflussten, bis zur heutigen Bedeutung als Stadt der Kultur aber auch der Industrie. Im Rahmen der Rundfahrt konnte die Fuggerei besichtigt werden, die älteste Sozialsieldung der Welt, gestiftet 1512, die bis heute sozial Bedürftigen Wohnung bietet. Die Fahrt endete am Rathaus, dem bedeutendsten Profanbau der deutschen Renaissance mit Besichtigung des Goldenen Saals, einem der imposantesten Repräsentationsräume Deutschlands, der nach Zerstörung im 2. Weltkrieg erst zwischen 1980 und 1990 wieder rekonstruiert wurde.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Ratskeller ging es weiter zu einer geführten Wanderung im Zeichen des Wassers. In Augsburg entwickelt sich schon im Mittelalter ein europaweit beachtetes und über Jahrhunderte vorbildhaftes Know-how bei der Wasserkraftnutzung und Trinkwasserversorgung. Der geführte Spaziergang führte von den großen Prachtbrunnen zum Wasserwerk am Roten Tor mit dem Großen und Kleinen Wasserturm , dem Kastenturm sowie dem Oberen und Unteren Brunnenmeisterhaus. Hier konnte man erahnen, mit welchem Aufwand schon vor Jahrhunderten alles versucht wurde, um die Bevölkerung mit gesundem Trinkwasser zu versorgen. Die Wanderung ging weiter an verschiedenen Bächen, Kanälen des Ulrichs- und Lechviertels entlang. Hier waren früher Handwerker, wie z.B. Färber und Gerber angesiedelt. Jetzt ist es eine idyllische, kleingliedrige und grüne Wohngegend, die von den dort oberirdischen Wasserläufen geprägt ist.

 

Trotz vieler Unwetterwarnungen verbrachten die Teilnehmer einen trockenen und angenehmen Sommertag in Augsburg. Zum Abschluss des Tages bedankte sich der 1. Vorsitzende Alfred Forster bei den Teilnehmern und wies auf die nächsten Veranstaltungen des Siedlervereins, das Kinderzaltlager, das Bürgerfest und den Herbstausflug nach Heidelberg und zur Bundesgartenschau nach Heilbronn hin.

Das Bild zeigt die Teilnehmer im goldenen Sitzungssaal des Augsburger Rathauses