Selbstgemachte Seife

Das brauchst Du:

50 ml Duschgel
100 gr. Speisestärke
Lebensmittelfarbe
Ausstechformen
Teigroller
1 Schüssel
1 Kochlöffel
Schraubgläser,
kleine Papiertüten oder kleine Plastiktütchen
1 Karton und bunte Stifte
1 Schere
1 Locher
1 Wollfaden

 

  1. Mische das Duschgel mit der Lebensmittelfarbe in der Schüssel und verrühre alles gut. Die Lebensmittelfarbe brauchst Du nur, wenn Du es gerne etwas bunter hast.
  2. Nun schüttest du Du die Speisestärke in die Schüssel, fügst das Duschgel hinzu und verrührst die Masse. Am besten rührst Du alles mit einem Kochlöffel um. Wenn es zu schwer wird, dann knete mit den Händen weiter.
  3. Wenn der „Teig“ zu bröckelig ist, füge noch etwas von dem Duschgel hinzu, wenn es zu flüssig ist, dann gib noch etwas von der Speisestärke hinzu. Die Masse sollte sich wie Teig oder Knete anfühlen. Forme eine große Kugel aus der Masse.
  4. Nun nimmst Du portionsweise etwas von der Masse ab und reibst sie kreisförmig zwischen den Händen, sodass kleine Kugeln entstehen oder Du rollst den „Teig“ mit dem Teigroller ca. 0,5 cm dick aus und stichst dann mit Deinen Ausstechformen schöne Figuren aus.
  5. Fülle die Kugeln jetzt in die Schraubgläser oder kleine Papiertütchen. Aus Karton schneidest Du einen Streifen (ungefähr 2 cm breit x 6 cm lang). Mit dem Locher stanzt Du vorsichtig ein Loch in den Karton. Nun kannst Du eine kleine Nachricht drauf schreiben oder ein Etikett gestalten und befestigst es mit dem Wollfaden oder dem Band an dem Glas oder der Papiertüte.
  6. Die Seife kann sofort verwendet werden. Allerdings sollte sie zügig benutzt werden, da sie sich nicht so lange hält, wie Seife, die man im Supermarkt kauft, sie wird dann trocken und bröckelig.

Viel Spaß beim Basteln!

Die Bastelanleitung mit Bildern der einzelnen Arbeitsschritte könnt ihr hier herunterladen und ausdrucken