Ostereier-Kresse

Liebe kleine Eigenheimer, seid ihr noch auf der Suche nach einer Osterdeko-Idee? Dann haben wir hier genau das richtige für euch und zwar Ostereier mit Kresse. Die kann man schnell machen und sie sehen lustig aus.  Und nach ein paar Tagen kann man die Kresse noch naschen.

Das braucht ihr:

  • Eier
  • Watte oder Wattepads
  • Kressesamen 
  • Farben und Pinsel.

Bei den Motven sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Zum Beispiel könnt ihr Gesichter darauf malen. Die ausgewachsene Kresse sieht dann aus, wie die Haare.

Nachdem ihr die Watte hineingelegt habt müsst ihr ein paar Samen darauf geben. Jetzt ist es wichtig dass die Watte längere Zeit feucht gehalten wird.  Nach etwa 12 Stunden beginnt die Kresse bereit zu keimen.Bereits nach wenigen Tagen könnt ihr den Kresse-Eiern die Haare schneiden und die selbstgezogene Kresse essen. Besonders lecker schmeckt Kresse zusammen mit Frischkäse oder Quark auf Brot oder Semmel. Oder ihr macht euren Eltern ein Eier-Kresse-Sandwich oder einen Eier-Kresse-Salat.

Eine lustiges Video mit einer ähnlichen Idee findet ihr bei youtube. Einach hier klicken.