Erdbeeren - gelingen auf dem Balkon und im Garten

Gibt es was Schöneres, als vom Liegestuhl auf dem Balkon frische selbstangebaute Erdbeeren zu naschen? Im eigenen Garten mit noch mehr Sonnenstunden sind die Pflanzen sogar noch ertragreicher. Sie müssen allerdings beachten, welche Sorten im Topf auf dem Balkon gedeihen und welche Pflege sie brauchen.

Standort:

Erdbeeren sind Sonnenanbeter Je mehr Sonnenstrahlen auf die Früchte treffen, umso besser ihr Geschmack. Auf einem Süd-Balkon, wachsen die krautigen Pflanzen ganz ausgezeichnet. Aber auch In halbschattiger Lage müssen Sie nicht auf den Erdbeerspaß verzichten, denn hier lassen sich Wald- oder Monatserdbeeren pflanzen.

Erdbeerpflanzen sind jedoch Starkzehrer. Was heißt das? Die Pflanzen brauchen nährstoffreiches Substrat. das zugleich locker beschaffen sein sollte, damit sich die Wurzeln sich gut entwickeln können. Achten Sie auf:hochwertige Pflanzenerde - am besten auf Kompostbasis (auf gute Gartenerde ist geeignet am besten gemischt mit Kompost und/oder Pferdemist)

Balkonkästen haben die ideale Größe für nahezu alle Erdbeersorten. In die Ampeln können Sie auch hängende Erdbeeren pflanzen, während die kletternden Sorten vorzugsweise im Kasten mit integriertem Spalier angebaut werden.

So gelingen Erdbeeren auf dem Balkon

Mit vorgezogene Jungpflanzen, die Sie auch online kaufen können eignen sich gut. Wenn Sie gemischte Sorten pflanzen, mit unterschiedlichen Erntezeiten, können Sie den ganzen Sommer hindurch erfrischende Erdbeeren naschen.

Beim Pflanzen sollten Sie beachten:

Eine Drainage mit Tonscherben oder Kies über der Bodenöffnung des Gefäßes anlegen

Nachdem man das Substrat eingefüllt hat, eine Mulde bohren mit dem doppelten Volumen des Wurzelballens

so tief pflanzen, dass die Herzknospe nicht mit Erde bedeckt wird

und auf einen Abstand zwichen den Pflanzen 20 bis 25 Zentimetern achten.

Wichtig: gießen Sie die Jungpflanzen gut an und ergänzen Sie eine Mulchschicht aus Stroh, Kompost, Laub oder Fichtennadeln

Pflege:

Erdbeeren auf dem Balkon brauchen wenig Pflege. Wichtig ist doch eine ausreichende Wasser- und Nährstoffversorgung. Der Boden darf weder austrocknen, noch vollständig durchnässt sein. Da Erdbeeren eine leicht saure Umgebung brauchen, eignet sich Regenwasser zum gießen.

Zum Düngen eignet sich Kompost oder Pferdedung.

Am Ende noch ein Tipp:

`Kalium verbessert den Ertrag und Geschmack. Hier können Sie Beinwell als Mulch verwenden.

.