Blumenpresse

Das brauchst Du: 

  • 2 Holzbrettchen (etwa 0,5 – 1 cm dick, 15x10 cm groß)
  • 2 Holzdübel 2 Löschblätter 
  • Bohrmaschine und Bohrer
  • Sand- bzw. Schleifpapier
  • Dicke Pappe (mehrere Lagen)
  • Schere

Und so geht’s

  1. Legt die Holzbrettchen genau übereinander und bohrt in zwei Ecken (ca. jeweils 2 cm vom Rand) ein Loch (durch beide Brettchen)
  2.  Nun nehmt das Sandpapier und schleift alle Kanten sorgfältig ab.
  3.  Schneidet die Pappe so zurecht, dass sie gut zwischen die Brettchen passen.  
  4.  Nun steckt die Holzstäbchen in die gebohrten Löcher und drückt sie rein. Wenn das zu schwer geht, helft vorsichtig mit einem kleinen Hammer nach und klopft die Holzstäbchen ins Holz.
  5.  Nun legt ihr die Pappe (3 Stück)  und die 2 Löschblätter zwischen die Brettchen und drückt das obere Brett auf das untere. Achte darauf, dass die Holzstäbchen in die Löcher passen.   
  6.  Jetzt könnt ihr im Garten sammeln, was ihr an schönen Blättern, Blüten und Pflanzen findet (z.B. Blätter vom Apfelbaum, Klee, Nussbaum, Ahorn, Blüten von Gänseblümchen, Butterblumen…..).  
  7. Um diese zu pressen, nehmt ihr das obere Brettchen ab, hebt zwei Lagen der Pappe hoch. Dann legt ihr die Blätter oder Blüten, welche ihr pressen wollt, zwischen zwei Löschblätter, dann kommen die 2 Pappen und oben drauf kommt das Brettchen.
  8. Damit das Ganze gepresst wird, kommt auf das obere Brettchen ein Holzklötzchen und nun wickelt ihr eine Schnur fest um die ganze Blumenpresse und das Klötzchen. Zum Schluß macht ihr eine Schleife mit der Schnur. Nun müsst ihr nur noch einige Tage (ca. 1 Woche) warten, bis Eure Funde getrocknet sind. Mit den getrockneten Blättern und Blüten könnt ihr wunderschöne Bilder oder Glückwunschkarten gestalten. 

Hier findet ihr die Bastelanleitung zum runterladen und ausdrucken.